Beförderung zum Leutnant

Der Vorsitzende Heinrich Feldkamp vom Schützenverein Ostrhauderfehn e.V. beförderte vor dem Festball sein langjähriges Mitglied Georg Griese zum Leutnant. Schützenkamerad Georg Griese hat über mehrere Jahre den Posten des dritten Vorsitzenden bekleidet. Zudem ist er seit über 20 Jahren Mitglied im Festausschuß und hat den Posten des Fahnenträgers inne.
Der Schützenverein Ostrhauderfehn e.V. bedankt sich auch an dieser Stelle nochmals bei Georg, und hofft, noch viele Jahre auf ihn zählen zu können.

 

 

Ferienpass "Lichtpunktschiessen"


Mit großer Begeisterung nahmen ca. 20 Kinder an der Ferienpass-Aktion des Schützenvereins teil. Auf dem Schiessstand wurde unter Anleitung der Schießwarte mit dem Lichtpunktgewehr geschossen. Zum Abschluß wurden alle Teilnehmer mit einer Medaille ausgezeichnet und die besten Schützen erhielten einen Pokal. Damit keiner hungrig nach Hause musste, gab es noch etwas leckeres vom Grill.

Vielleicht ist unter den Kindern ja bereits der König von Morgen?

 

Ausflug Ü 60

Ausflug UE60

Mit 26 Personenstartete der Seniorenclub Ü-60 vom Schützenverein Ostrhauderfehn e.V. zu einer Drei- Tagesfahrt mit dem Fahrrad nach Lathen (Emsland). Von dort aus wurden weitere Ziele angefahren. Es wurden insgesamt ca. 150 km mit dem Fahrrad zurück gelegt.
Die Teilnehmer hatten viel Spass und freuen sich auf´s nächste Mal.

Seniorennachmittag des Schützenvereins

Eingeladen hatte der Schützenverein Ostrhauderfehn e.V. seine Senioren zu einem geselligen Nachmittag.
Heinzi Böning hatte ein interessantes Programm zusammen gestellt. Bei Kaffee und Kuchen konnte man klönen, zusammen singen, begleitet von Johann Buss am Schifferklavier, und sich Bilder aus vergangenen Zeiten anschauen. Zwischendurch gab es Geschichten von Agnes Ammann und zudem einen Sketch, den sie und Lenchen Taubenheim aufführten.
Begrüßen konnte am Nachmittag der 2. Vorsitzende Lars Krummen den König Michael Neeland mit seiner Ehefrau Manuela, den Kaiser Johann Schmidt und Ehefrau Helga und den Ehrenpräsidenten des Bundes der Overledinger Schützen, Wilhelm Pfeiffer. Er durfte zudem Schützenbruder
Hans Rieken für die 40jährige Mitgliedschaft ehren.

Zum Abschluß übergab er einen Scheck in Höhe von 250,- Euro an den Kindertagesstätte St. Michael, Langholt. Diese Summe stammt aus der Kollekte anläßlich des Seniorengottesdienstes aus dem vergangenen Jahr. Der Schützenverein hat die Kollekte nach oben leicht aufgerundet. 
Sonja Rolfes, Leiterin der Kindertagesstätte wird von der Spende einen Bollerwagen anschaffen, um mit den Krippenkindern Ausflüge auf sich nehmen zu können.

Großes Lob erhielt der Festausschuß mit den dazugehörigen Frauen, die eine tolle Bewirtung vorgenommen haben.



 

Heinzi Böning und Lars Krummen übergeben den Scheck an Sonja Rolfes

 

Mehr Bilder gibt es dazu in der Mediathek.

Thomas Dalloff folgt auf Ewald Bolland

Auf ein erfolgreiches Jahr haben die Mitglieder des Schützenvereins Ostrhauderfehn während ihrer Jahreshauptversammlung zurückgeblickt. Erster Vorsitzender Heinrich Feldkamp konnte im Vereinslokal Wilken Poelker über 80 Mitglieder bei der Eröffnung der Generalversammlung begrüßen.

Nach der Aufnahme von vier neuen Mitgliedern und neun Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein, erinnerte Feldkamp an die markanten Ereignisse des abgelaufenen Vereinsjahres. Besonderer Höhepunkt war wieder einmal das vereinseigene Schützenfest im August, hier ging sein besonderer Dank an die Bevölkerung für die Unterstützung. Er zeigte sich erfreut, dass trotz einer allgemeinen negativen Entwicklung im Schützenwesen dieses im Schützenverein Ostrhauderfehn nicht erkennbar sei. Für das neue Jahr verwies er auf die geplanten Baumaßnahmen am Schießstand und die nötig werdenden Satzungsänderungen.

Die Satzungsänderungen wurden vom 2. Vorsitzenden, Lars Krummen, umfangreich erläutert und von der Versammlung einstimmig verabschiedet.

In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr konnte Sportleiter Heino Grest von der überaus erfolgreichen Teilnahme des Vereinsmitgliedes Menno Bunger an den Deutschen Meisterschaften berichten. Des Weiteren verwies er auf viele Erfolge und Titel der Sportschützen auf Kreis- und Bezirksebene. Eine besonders gute Resonanz hatte die Ferienpassaktion für Kinder und Jugendliche im letzten Jahr ergeben, so Grest weiter. Anschließend wurde durch die Sportleitung die Ehrung der neuen Vereinsmeister durchgeführt.

Der Festleiter, Klaus Zwanefeld, berichtete über erfolgreich durchgeführte Veranstaltungen, wobei der vereinseigene Umwelttag mit über 90 Teilnehmern im Besonderen erwähnt wurde.

Der Spielmannszug unter der Leitung von Matthias Fecker ist im Vergleich zu den Vorjahren personell wieder besser aufgestellt. Laut Fecker werden jedoch auch weiterhin aktive Mitglieder für den Spielmannszug gesucht.

Der Schatzmeister, Wilhelm Trey, zeigte sich zufrieden mit dem Kassenbestand und somit konnte auf eine Beitragserhöhung verzichtet werden. Ihm wurde von den Kassenprüfern eine tadellose Arbeit bestätigt.

Eine besondere Anerkennung zollte der erste Vorsitzende, Heinrich Feldkamp, dem scheidenden Kommandeur Ewald Bolland. Ewald Bolland stand dem Verein seit 1971 als stellvertretender Kommandeur und seit 1989 als Hauptmann vor. Für die fast 45jährige hervorragende Arbeit als Kommandeur bedankte sich die Vereinsführung mit einem Präsentkorb. Zum neuen Kommandeur wählte die Versammlung Thomas Dalloff mit Stellvertreter Olaf Brünjes.

Die noch anstehenden Neuwahlen erbrachten folgende Ergebnisse: Zweiter Vorsitzender: Lars Krummen; Schriftführer mit Stellvertreter: Frank Bolland, Ewald Bolland; Jugendsportleiter: Heino Grest; Festleiter: Klaus Zwanefeld; Seniorenbeauftragter mit Stellvertreter: Berthold Griese, Heinz Böning; Pressewart: Manfred Tinnemeyer; Kassierer: Werner Meinders; Gerätewart: Johann Schmidt.

Bild von links nach rechts:

Ewald Bolland scheidender Kommandeur,

Thomas Dalloff neuer Kommandeur